Startseite
  Über...
  Archiv
  Freunde
  Sprüche
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Hannys Blog
   Lottes Blog
   Brand Photography
   Travian

http://myblog.de/kevinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erser Schultag 2007

Huhu..

 

Also es ist momentan 22h43 und ich will schnell ins Bett,also werd ich hier schnell mal was abtippen . Der erste Schultag war ansich ganz gut-wie jeder andere eben.Bio hat die gute Fr. Berger noch nicht kontrolliert gehabt aber der Hr Schulz Philosophie und da hab ich ein >>gut<< ,was 11Punkten entspricht und ich muss sagen,dass ich damit zufireden bin.Nach der Schule bin ich nur Zuhause gewesen und hab etwas für die Französischklausur am Donnerstag gelernt und meine eigene *Portable Schisha* fast fertiggebaut . Fehlt nur noch der Schlauch..=). Naja,wie gesagt werde ich mich zum zu Bett begeben,wünsche euch eine gute Nacht..

 

Kevin..

 

Philosophie-Hausarbeit!

 

Hausarbeit Philosophie - Filminterpretation einer einzelnen Szene           12.12.2006

Die Szene, über die ich schreibe, spielt sich zirka in der Mitte des Films “Lola Rennt“(1998, Tom Tykwer) ab.
Eine Vogelperspektive ist fokussiert auf die Oberkörper von Lola und ihren Freund Manni, die wahrscheinlich soeben miteinander geschlafen haben, da sie nackt zusammen in einem Bett liegen. Der Zuschauer nimmt hier die Position des Beobachters ein; der Dialog der beiden wird von Lola mit der Frage “Du Manni, liebst Du mich eigentlich?” begonnen und schnell entbrennt eine Art Diskussion, die von Liebe und Zufall geprägt ist, denn Lola behauptet, dass Manni auch eine ganz andere Frau neben sich liegen haben könnte und glücklich wäre, auch wenn es sich dabei nicht um  Lola handeln würde. Das lässt er nicht auf sich sitzen und sagt, dass sein Herz ihm sagen würde, dass Lola die Richtige sei. Doch widerlegt sie mit der Tatsache, dass Manni nicht wissen kann, dass sie die allerschönste Frau ist und Lola s Frage bleibt unbeantwortet. Der Dialog endet mit Lolas Aussage : ”Ich weiß nicht, ich muss mich heut’ entscheiden, glaub` ich.”, und der Film setzt wieder dort ein, wo er vor der Szene aufhörte.
Diese Szene beinhaltet verschiedenste Themen, die mich sehr nachdenklich machten.

Ist die Liebe, wie wir sie kennen und tagtäglich erleben Zufall oder Schicksal? Ist alles beabsichtigt, gesteuert, was wir machen oder wen wir lieben und für wen wir Gefühle empfinden? Der ganze Film zeigt uns, wie beeinflussbar ein einziger Tag ist und was unseren Tag beeinflusst, auch wenn es nur eine Sekunde ist, die wir verschlafen oder den Bus, den man verpasst hat. Jeden Tag, jede Sekunde trifft man eine Entscheidung, die das Leben verändern kann.

Warum liebe ich dieses Mädchen und keinen anderen? Warum bin ich von ihrer Stimme, ihrem Geruch und ihren Augen so fasziniert. Wieso ? Sicher hat sich jeder verliebte Mensch schon einmal diese Fragen gestellt. Und wenn nicht, wird er es getan haben, nachdem er „Lola rennt“ sah. Denn in diesen Film geht es um die kleinen Zufälle im Leben, die doch alles ändern können - auch die Liebe spielt dort eine Rolle. Lolas Liebe zu Manni lässt sie rennen; mit allen Mitteln zu versuchen, ihm zu helfen, ihn zu retten. Zwischen den verschiedenen Filmversionen ist die Schlüsselszene untergebracht. Die Sicht wird rot; man sieht die2 Protagonisten im Bett liegen und über Liebes-Fragen diskutieren, die nicht einfach zu beantworten sind. Und wie der Erzähler am Anfang des Filmes sprach : “Unzählige Fragen, die nach einer Antwort suchen; einer Antwort, die wieder eine neue Frage aufwerfen wird und so weiter und so weiter [...]“, fragt Lola mit jeder Antwort von Manni eine neue Frage. Laut Lolas Aussage (siehe oben)  sei Liebe Schicksal, denn er ist ja nur mit ihr zusammen, weil sie, laut ihm  die beste Frau sei. Lola sieht das, denke ich, etwas skeptisch so wie sie sich gibt.

Dieser Film, besonders  diese Szene zeigt ,dass das Leben, insbesondere die Liebe, keineswegs Schicksal sein muss, sondern, dass man selbst in sein Leben eingreifen kann, indem man jederzeit Entscheidungen trifft und genau diese Tatsache machte mich so nachdenklich, was mich schließlich diese Szene hat auswählen lassen.

 

15.1.07 22:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung